Startseite
Neu
Die Vorzüglichkeit des Triticale
Wert
Märkte und Preise
Nutzen
Neue Sorten
Erträge
    Erträge in Deutschland
    Landessortenversuche
       Baden-Württemberg
       Bayern
       Hessen
       Rheinland-Pfalz
       Thüringen
Anbau
Wissen
Geschichte
Zukunft
Erntedank
Kontakt
Impressum
Sitemap

Rheinland-Pfalz

Ernte 2018

In der Anbaustufe 1 lagen die Erträge von Triticale und Hybridroggen ziemlich gleich.

In Anbaustufe 1 legte Triticale mit deutlichen Unterschieden zwischen den einzelnen Sorten (von - 0,2 % bis + 10,1 %!), die Hybridroggensorten konnten sich um durchschnittlich 15,9 % verbessern. Allerdings reicht das nicht aus, wenn man die beste Hybridroggensorte - KWS Serafino - mit 94,7 dt/ha Kornertragin Stufe 2 mit der besten Triticalesorte - PORTO - in Stufe 2 mit 84,5 % vergleicht, dann sind das zwar 11,2 % Mehrertrag, die sich nur dann rechnen, wenn der Roggen zu einem guten Preis an die Mühle verkauft werden kann.

Aufschlußreich - siehe Seite 27 des Berichts - sind die Berechnungen der korrigierten Marktleistungen: So übertraf die beste Sorte in Stufe 1 - PORTO - mit 1.365 € je ha alle anderen Sorten in Stufe 2 um wenigstens 79 €/ha !!

Zum Vergleich klicken Sie bitte auf: ertragsvergleich-r-p-2018.xlsx [15 KB]