Sommertriticale

Neue Sorten

Triticalesorten aus Polen


Seit mehr als 50 Jahren vertrete ich die Interessen polnischer Pflanzenzüchter in Deutschland. Aus der intensiven Zusammenarbeit in dieser Zeit weiß ich viel zu berichten, vor allem über

> die Gesundheit und Widerstandskraft des genetischen Ausgangsmaterials
> die umfangreiche, intensive und praxisnahe Züchtungsarbeit
> den hohen Standard der polnischen Pflanzenzüchter.

Daß der langersehnte Durchbruch in der Triticalezüchtung in Polen erfolgte, kam nicht überraschend: Grundlage waren die vorhandenen Voraussetzungen:

> gesunde, anspruchslose und robuste Sorten von Weizen und Roggen
> Bedarf eines genügsamen Getreides für die leichten und trockenen Böden,
> mit besseren Fütterungseigenschaften als Roggen

Die Problematik hatte der damals führende polnische Roggenzüchter Tadeusz Wolski erkannt - siehe Geschichte - und sein Wissen, sein Können sowie viel Zeit und Energie eingesetzt: mit großen Erfolg!

Die Saatzucht DANKO ist seit 36 Jahren - nämlich seit dem Jahr 1983 - mit Saatgut von Triticale im deutschen Markt aktiv, und war bis einschließlich 2015 Marktführer bei diesem Getreide. Eine unglückliche Vertretung führte zu einem Einbruch am Markt; mit den Neueintragungen PORTO im Jahr 2018 und BELCANTO im Jahr 2019 ist DANKO jetzt wieder mit Spitzensorten dabei. Bitte klicken Sie auf Neue Sorten .

In Polen gibt es einen zweiten, bedeutenden Getreidezüchter, die Saatzucht Strzelce, gegründet im Jahr 1945. Sie ist eine Gründung von IHAR, dem Institut für Züchtung und Aklimatisation von Pflanzen, das Grundlagenforschung betreibt und deren Ergebnisse die Saatzucht in Strzelce in praktische Pflanzenzüchtung umsetzt - auch in der Triticalezüchtung.

Bitte lesen Sie weiter: Sommertriticale